Skip to content

[Login]

Zedlitz

 Wappen

Die Gemeinde Zedlitz besteht aus 4 Ortschaften: Zedlitz, Seifersdorf, Wolfsgefärth und Sirbis.
Wohngebite "Am Kirchberg" in Wolfsgefährt
Zedlitz liegt im reizvollen Seilersbachtal, im Volksmund auch als "Silbergrund" bekannt.

Seit 1990 hat sich die Einwohnerzahl von 388 auf 758 (Stand 2003) erhöht.

In der landwirtschaftlich geprägten Gemeinde sind 23 Gewerbetreibende und Betriebe angesiedelt, außerdem gibt es eine Kindertagesstätte und ein Gemeindezentrum.

Die Gemeinde befindet sich in ständiger Entwicklung, was man an den hübsch ausgebauten Ortslagen erkennen kann. Die rekonstruierte Kirche in Sirbis offenbart sich auch dem Wanderer als eine echte Sehenswürdigkeit.
Kirche von Sirbis

Das Wappen der Gemeinde Zedlitz basiert auf Elementen, die sich auf alten Siegeln der vier Dörfer der Gemeinde befinden. 

Die Weizen-Ähren stammen von den Siegel der Orte Seifersdorf und Sirbis. Der Wolf ist dem Siegel Wolfsgefärths, der Fuchs dem Siegeln von Zedlitz entnommen.

Die Formation der Elemente symbolisiert die Postition der Dörfer in der so genannten Silbergrund-Region. In dieser hier gezeigten Form wurde das Wappen von Zedlitz am 17. Januar 1994 bewilligt.

Außerdem befindet sich im 1986 erbauten ehemaligen Gemeindeamt, derzeit an den Schützenverein verpachtet, eine Kegelbahn (2 Bahnen) und eine Bauernstube (30 Plätze). Der nebenan befindliche Jugendclub hat ca. 100 Plätze. in Wolfsgefärth wurde 2010 eine ehemalige Bushaltestelle zum Back- und Vereinshaus umgebaut. Jeden letzten Freitag im Monat gibt es hier aus dem Holzbackofen frisches Brot.

 

  • hier gehts zur Ortschronik von Wolfsgefährt zur 800 Jahrfeier

Teil I

Teil II

 

 

Kontakt

Verwaltungsgemeinschaft Münchenbernsdorf
Karl-Marx-Platz 13
07589 Münchenbernsdorf
Tel. 036604 899 0
Fax. 036604 899 20
info@rathaus-muenchenbernsdorf.de